Porta Nuova

Die heute sichtbare Struktur wurde 1583 auf den Grundmauern eines bereits im 15. Jahrhundert errichteten Tores gebaut, zu Ehren des Einzugs in Palermo des Habsburgers Karl V, Kaiser und könig Siziliens, nach dem Sieg gegen die ottomanischen Türken 1535 in Tunis. Das Tor liegt etwa an der Hälfte des Cassaros, der antiken Hauptachse der punisch – römischen Siedlung, im rechten Winkel zur im 17. Jahrh. errichteten via Maqueda; die Porta Nuova hat eine monumentale manieristische Doppelfassade mit einer kleinen Loge und wird gekrönt durch eine spitze Kuppel aus Majolika.